Erhalten, fördern und schützen

Damit es uns gelingt, unseren Tieren einen naturnahen Lebensraum und unseren Kunden beste Bio-Produkte zu bieten, setzen wir uns neben der artgerechten Haltung auch für die Nachhaltigkeit ein. Denn Bio bedeutet für uns auch, unsere Verantwortung gegenüber den Ressourcen wahrzunehmen und dafür zu sorgen, dass die Natur im Gleichgewicht bleibt. Mit diesen Massnahmen fördern wir den Erhalt und Schutz der Arten-und Lebensraumvielfalt:

Asthaufen

Unsere Asthaufen sind wichtige Fortpflanzungsorte für Insekten. Sie dienen auch als Unterschlupf, Warte- und Aufzuchtplatz für Reptilien, Amphibien, Wiesel, Igel und Vögel.

Hecke mit Krautsaum

Im Frühling 2016 haben wir 300 Sträucher (22 Arten) angepflanzt. Die Fläche bietet ein reiches Blüten- und Beerenangebot für viele Insekten, Vögel und andere Tiere. Die Früchte und Nüsse dienen als Nahrungsgrundlage für überwinternde Tiere.

Obstanlage

Im Herbst 2015 haben wir 35 Hochstammbäume mit zum Teil alten Sorten (ProSpeciaRara) angepflanzt. Unser Obstgarten umfasst Apfel-, Birnen-, Zwetschgen- und Nussbäume.

Steinhaufen

Unser Steinhaufen bietet zahlreichen Tieren ein Versteck. Im Sommer dient er als Sonnenplatz und in der kalten Jahreszeit als Winterquartier.

Gestufter Waldrand

Im Januar 2016 nahmen wir das Projekt gestufter Waldrand in Angriff. In Absprache mit unserem Förster haben wir auf einer Länge von 200 Metern den Waldrand zurückgeschnitten. Ziel der Aufwertung ist es, einen Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten zu schaffen und zu fördern.